Kennst du alle Feste und Feiern in Franken?

– Das ABC der fränkischen Feste –

Wir in Franken feiern wirklich von A bis Z! Ob gemütlich, wild und hemmungslos oder mit Bierzeltstimmung – in Franken ist für jeden Feierliebhaber was dabei. Hier gibt es das ABC der fränkischen Feste und Feiern, die ihr einfach kennen müsst. Die Feierwütigen nehmen dieses ABC einfach als Bucket-List.

A wie Annafest: Einmal im Jahr steht Forchheim Kopf. Dort, wo sich Bierkeller an Bierkeller reiht, werden zusätzlich Fahrgeschäfte und Essensstände aufgebaut – Kerwazeit!

B wie Bockbieranstiche: Die gibt es in Bamberg. Berühmt und berüchtigt – der Anstich des Bockbiers. Hier erfahrt ihr auf Frankenfeeling, was es genau damit auf sich hat.

C wie Christkindlesmarkt: Nürnberg, Bamberg oder Erlangen – Christkindlsmärkte sind bekannt und beliebt. Glühwein, Einkaufspassagen und dazu Schnee? Einfach magisch.

D wie Dorffeste: Jedes Dorf hat was zu feiern. Mit Bierzelt, Blaskapelle und einer Grillbude werden die Marktplätze des Frankenlandes belebt.

E wie Erlanger Bergkerwa: Ähnlich wie Forchheim und Bamberg gibt es die Bergkerwa. Wie es der Name schon sagt: Gefeiert wird entlang eines Berges.

F wie Freischießen: Das größte, bekannteste und wohl beliebteste Fest in Kronach. 429 Mal feierten die Kronacher bisher ihre fünfte Jahreszeit.

G wie Großevents: Rock im Park, Taubertal, Afrika-Festival, Open Beatz, Bamberg zaubert und Co. Franken hat für jeden, der auf Festivals und Großevents steht, etwas zu bieten.

H wie Herbstfeste: Im Herbst nennen sich einige Volksfeste oder Kerwas: Herbstfest. Viele Dörfer feiern es mit Bierzelt und Blasmusik, andere stellen Herbstfeste unter ein bestimmtes Motto.

I wie Improtheaterfestival: Deutschlands größtes Festival der Imprivisation ist in Franken: Würzburg. Internationale Schauspieler zeigen hier ihr Können.

J wie Johannisfeuer: Das Fest der Geburt von Johannes dem Täufer – hier gibt es in ganz Franken mehrere Vereine, Dörfer, Städte, die ein solches Feuer ausrichten.

K wie Korbmarkt: Das größte Ereignis in Lichtenfels. Tradition, Schauspiel und Bierzeltstimmung kommen hier zusammen.

L wie Lichterfest: Anfang des Jahres geht Pottenstein in Flammen auf. Entlang der Berge werden hunderte Holzfeuer entfacht. Diesen traumhaften Anblick wird man nie vergessen.

M wie Maibäume: Zum ersten Mai werden in beinahe allen Städten und Dörfern die Maibäume aufgestellt. Gefeiert wird das mit Blasmusik, Bier und Bratwurst.

N wie Nürnberger Volksfest: Eines der größten Volksfeste in Franken.

O wie Oktoberfest: Ja, auch in Franken gibt es Oktoberfeste. Gefeiert wird hier beinahe wie im Original mit Trachten und in (und mit) Maßen. Bekannte Feste gibt es in Weisbrunn.

P wie Plootzfest: Hier dreht sich alles um den Plootz: Eine Teigspeise mit Speck und Zwiebeln. Wer Plootz mag, kommt hier auf seine Kosten.

R wie Rakoczy: Das Historienfest in Bad Kissingen lockt jedes Jahr tausende Besucher in das unterfränkische Städtchen.

S wie Sandkerwa: Wer kennt sie nicht? Im Herzen Bambergs tummeln sich zehntausende Besucher, um die verschiedenen Bamberger Biere massenhaft zu trinken.

T wie Trechtzer Seekerwa: Am Trebgaster Badesee fand 2018 ein Fest zum Ende der Badesaison statt. Herrliche Kulisse inmitten der Natur. Hoffentlich auch in den kommenden Jahren.

U wie Umsonst&Draußen: Ein Festival der besonderen Art in Würzburg. Der Name ist Programm.

V wie Volksfeste: Riesenrad, Schießbuden und Co. Eines der berühmtesten ist das Kiliani in Würzburg – beliebt wegen Fahrgeschäften, Essensständen und der fantastischen Lage.

W wie Winterdorf: Ein Dorf in der Stadt. Das gibt es im Winter in einigen fränkischen Städten. Dort werden mehrere Holzhütten mitten in die Innenstadt gebaut – Glühwein und Bratwurst inklusive. Wenn es schneit, gibt es nichts Schöneres. Bayreuth, Kulmbach oder Bad Neustadt an der Saale.

X wie Xenophobie: Die sollte man auf den fränkischen Festen lieber nicht haben. Alle sind gut besucht, so dass man zwangsläufig auf fremde Menschen trifft.

Y wie Yoga und Healing Festival: Das gibt es tatsächlich und zwar in der Fränksichen Schweiz

Z wie Zeiler Weinfest: Die Haßberge sind für den Wein und die Weinfeste berühmt. Neben dem Zeiler gibt es noch das Sander Weinfest, das vor allem von jungen Menschen besucht wird.

Von |10. Januar 2019|Kategorien: Ausgeplaudert|Tags: , , , , , |