Burger-Serie Teil 4: Riverside in Kronach

– Auf der Suche nach dem besten Burger Frankens – Teil 4: Riverside Café –

Von Franken nach Amerika ist es nicht weit. Das Riverside Café in Kronach macht’s möglich – zumindest wenn man für kurze Zeit das deutsche Stimmgebrabbel um sich herum vergisst. Das kleine, direkt an der Kronach gelegene Lokal ist im Stil eines klassischen American Diner eingerichtet. Ein großer Tresen nimmt fast die Hälfte des Raums ein. In der anderen Hälfte stehen einfach gehaltene Sitzgelegenheiten – die charakteristischen roten Sofabänke dürfen da natürlich auch nicht fehlen. An den Wänden hängen unzählige Blechschilder, die einen mit auf Zeitreise nehmen: „I want you for Uncle Sam“ Eigentlich fehlt nur die passende Musik oder ein Elvis-Imitator, der die Hits des King of Rock ’n’ Roll zum Besten gibt.

Verschlossene Türen im Buffalo House

Wer sich nach ein bisschen Amerika sehnt, muss sich also nur ins nördliche Oberfranken aufmachen – so wie Teresa und ich (Rebecca). Das Riverside Café war dabei gar nicht unsere erste Wahl. Denn die Suche nach dem besten Burger Frankens sollte uns eigentlich ins Buffalo House in Neuses bei Kronach führen. Trotz freundlichem Telefonat und Tischreservierung am Abend zuvor, folgte am Testtag die Enttäuschung: Die Türen des Buffalo House verschlossen, am Eingang ein Zettel mit der kurzen Notiz „Wegen Umbau geschlossen“. Die Fragezeichen in unseren Gesichtern hätten größer nicht sein können. Was nun? Mit knurrendem Magen wieder nach Hause fahren? Keine Option. Eine Alternative musste her.

Western Style mit Country Potatoes

So strandeten wir schließlich im Kronacher Riverside. Für unseren Test hatten wir die Wahl zwischen 14 verschiedenen Burgern. Teresa entschied sich für den schier unaussprechlichen „Crispy Chicken Burger Western Style“ – mit Hähnchenfleisch in Knusperpanade, Bacon, Cheddar, Röstzwiebeln und BBQ-Soße. Meine Wahl fiel auf den „Bacon Burger“ – mit Rindfleischpatty, Cheddar und natürlich Bacon. Als Beilagen gönnten wir uns Country Potatoes beziehungsweise French Fries und amerikanischen Krautsalat, Cole Slaw. Enttäuscht wurden wir vom Angebot im Riverside nicht. Die Burger schmeckten gut. Abzüge gibt es für die Fertig-Burger-Brötchen und die Pommes, die etwas latschig waren. Auch der Bacon hätte eine Spur knuspriger sein können.

Vorläufiger Spitzenreiter bei unserer Suche nach dem besten Burger Frankens bleibt damit das Fränk’ness von Starkoch Alexander Herrmann in Nürnberg. Getestet haben wir außerdem schon das Burgerheart in Bamberg und den Nürnberger Hans im Glück.

KURZGEFASST

Riverside Café in Kronach
Wo? Johann-Knoch-Gasse 6, 96317 Kronach
Frankenfeeling-Empfehlung? Onion-Rings als Beilage

Von |1. April 2019|Kategorien: Ausprobiert|Tags: , , , , , , |