Der beste Burger Frankens ist gefunden: Hier schmeckt es am leckersten

– Frankens Burger und Fritten im Test – Teil 7: Landgasthof Detsch –

Wochenlang haben wir uns unermüdlich durch Berge an Fleischpatties, Fritten und Guacamole gefuttert. Mal mit mehr, mal mit weniger Genuss. Aber immer mit dem Ziel vor Augen, für euch den besten Burger Frankens zu finden. Siebenmal haben wir dafür Restauranttester gespielt: im Burgerheart und Zapfhahn in Bamberg, im Hans im Glück in Nürnberg, im Würzburger Muck und im Kronacher Riverside.

Einzig das Nürnberger Fränk’ness von Starkoch Alexander Herrmann konnte bisher die Frankenfeeling-Bestwertung absahnen. Zum Abschluss des großen Burger-Tests wird es ähnlich edel: Denn die Reh-Birnen-Ziegenkäse-Kombi des Landgasthofs Detsch in Stockheim räumte 2017 bereits den Titel als leckerster Burger Oberfrankens ab. Aber ist er auch der beste in ganz Franken?

Der Landgasthof Detsch in Stockheim, 13 Autominuten und nur fünf Bahnminuten von Kronach entfernt, ist vielfach prämiert und Mitglied der Slow-Food-Organisation. Das bedeutet: Langsam essen und genießen – und das ausgerechnet beim absoluten Fastfood-Klassiker schlechthin! Der Oberfranken-Burger liest sich in der Speisekarte wie ein Auszug aus dem „Perfekten Dinner“: Rehfleisch, Brioche-Brötchen, Birnen, Rucola, Hanfemulsion, Craftbeer-Zwiebeln, Ziegenfrischkäse, handgeschnitzte Pommes und Quitten-Chutney.

Burger mit Rehfleisch und Ziegenkäse

Auf dem Teller versteckt sich eine persönliche Prämiere: Rehfleisch. Und das ist in diesem Fall butterweich und super saftig. Dazu knackiger Rucola, warmer Schafskäse und ein süßes Scheibchen Birne. Hier harmoniert einfach alles perfekt! Bei einigen unserer Tests fiel das Brötchen unangenehm trocken auf. Auf manche Kohlenhydrate hätten wir in den vergangenen Wochen also getrost verzichten können. Nicht jedoch beim Briochebrötchen des Oberfranken-Burgers.

Qualität hat ihren Preis

Für diesen Genuss müsst ihr allerdings etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Dafür bekommt ihr Slow Food im wahrsten Sinne des Wortes serviert: Denn der Oberfranken-Burger schmeckt so fantastisch, dass ihr es nicht übers Herz bringen werdet, ihn einfach hinunterzuschlingen. So fantastisch, dass einer von uns beiden übrigens auch noch den Rest vom Teller des anderen stibitzt hat. Ob Rebecca oder ich (Teresa), sei an dieser Stelle nicht verraten.

Sieben Restaurants haben wir insgesamt getestet: Platz Eins teilen sich das Fränk‘ness und der Landgasthof Detsch. Das zeigt, Burger-Qualität hat (leider) ihren Preis! Silber geht an Burgerheart, Hans im Glück und Zapfhahn. Die Schlusslichter bilden Riverside und Muck. Lasst uns wissen, wenn euer persönlicher Lieblingsburger noch nicht auf der Liste steht. Wir kriegen bestimmt mal wieder Hunger!

©Collage: Teresa Hirschberg/Barbara Herbst; Fotogalerien: Marian Hamacher (1,5,6,7) / Barbara Herbst (3,4) / Teresa Hirschberg (2)

KURZGEFASST

Landgasthof Detsch

Was? Oberfranken-Burger für 15,80€

Wo? Coburger Straße 9, 96342 Stockheim (Landkreis Kronach)

Wann? Dienstag bis Samstag 18 – 21 Uhr, Sonntag 11.30 – 14 Uhr (montags Ruhetag)

Frankenfeeling-Empfehlung: hausgemachte Limonaden

Von |26. Mai 2019|Kategorien: Ausprobiert|Tags: , , , , , , , |