Escape Time: Der erste Exit Room in Erlangen

– Es ist Zeit zu spielen: Sherlock wird vermisst! –

Der weltberühmte Detektiv Sherlock Holmes wird vermisst. Sein Erzfeind Professor J. Moriarty steckt vermutlich dahinter. Eine Reihe von verborgenen Hinweisen führt dich und dein Team zu ihm. Werdet ihr den grandiosen Detektiv wiederfinden? 60 Minuten haben Christoph, Stefanie, Jannik und ich (Jutta) Zeit, um den Aufenthaltsort von Sherlock zu enträtseln. Christoph versetzt sich schon voll und ganz in die Rolle des Sherlocks – ob er damit automatisch das Zeug zum Detektiv hat? Das werden wir gleich herausfinden. Beim neuen und ersten Exit-Room in Erlangen „Escape Time“ ist der Name Programm. Daher heißt es für uns jetzt: It´s time to escape!

Regeln im Escape-Room

Bevor es aber losgeht, werden wir erst einmal freundlich von Christos und Apostolos begrüßt. Sie haben schon in sämtlichen Ländern Exit-Rooms getestet. Wieso also nicht das Hobby zum (Neben-)Beruf machen? Zusammen mit ihrem Freund Christos haben sie den ersten Escape Room kurzerhand nach Erlangen gebracht. Dass die Jungs erfahrene Spieler sind, zeigt sich daran, dass sie ganz genau wissen, was alles schief gehen kann.

Deshalb haben sie ein paar Regeln festgelegt: Die Räume sind so gestaltet, dass auch Kinder und Senioren spielen können. Alles, was höher als zwei Meter ist oder festgeklebt wurde, muss nicht bewegt werden. Man muss also auf keine Tische steigen oder Kraft aufwenden, um ein Rätsel zu knacken. Die Technikgeräte sind mit „Do not touch“-Zeichen versehen und gehören nicht zum Spiel. Und: Während es bei vielen Veranstaltern Walkie-Talkies gibt, wird hier über Monitore geholfen. Das bedeutet, dass die Jungs während des Spiels genau beobachten und mithören, was vor sich geht und Hinweise auf dem Bildschirm einstreuen. Zuletzt folgt eine Erklärung der verschiedenen Schlösser, damit es letztlich nicht an der fehlenden Feinmotorik scheitert.

Für uns ist es der zweite Besuch in einem Exit Room – beim letzten Mal in Marktzeuln konnten wir die 60 Minuten nicht knacken. Hier in Erlangen gibt es sogar eine „Wall of Fame“ der fünf schnellsten Spieler – jetzt haben wir also einen doppelten Ansporn, unsere Denkfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Die Zeitreise beginnt …

Das Spiel beginnt und wir fühlen uns auf einen Schlag ins späte 19. Jahrhundert zurückversetzt. Der Raum ist detailreich und liebevoll eingerichtet. Auf uns warten jetzt viele verschiedene Rätsel, einige Schlösser und die ein oder andere Überraschung. Was wirklich Spaß macht: Die Rätsel verlaufen in einer Linie – auf ein Rätsel folgt eine Lösung, die direkt zum nächsten Rätsel weiterleitet. Wir müssen uns also immer auf ein konkretes Rätsel konzentrieren, ohne dabei völlig frustriert von anderen möglichen Rätseln abgelenkt zu werden. Und weil wir uns so gut fokussieren können, sind wir voll in Fahrt. Ein Erfolgserlebnis jagt das nächste – was für ein Spaß! Und wer denkt, der Raum wäre zu einfach: Ein paar Mal kommen wir wirklich nicht weiter und sind froh, einen Hinweis auf dem Monitor zu erhaschen. Noch 6:42 Minuten – und bähm: Wir wissen jetzt, wo sich Sherlock versteckt hält.

Gesellige Runde zum Ausklang

Die Tür öffnet sich und wir können ganz stolz den Raum verlassen. Und jetzt ein Händeschütteln und Tschüss?  Ne, das gibt es hier nicht. Christos und Apostolos laden uns auf Wasser, Kaffee oder auch ein Glas Wein oder ein Bierchen ein und wollen mit uns über das Spielerlebnis quatschen. Das handhaben sie mit allen Gästen so, denn für sie ist das Feedback in einer geselligen Runde wichtig. Und natürlich wird von uns ein Bild geknipst für die heißersehnte „Wall of Fame“ – denn wir haben bei „Sherlock wird vermisst!“ den zweiten Platz ergattert.

Unser Fazit: Einfach spitze! Ein Besuch bei Escape Time macht garantiert nicht nur mega Spaß, sondern man fühlt sich als Spieler auch richtig wohl und willkommen. Wir haben wirklich Lust darauf, den zweiten Raum „Brennende Verschwörung“ zu spielen. Mal sehen, ob wir beim nächsten Besuch noch immer an der „Wall of Fame“ hängen.

Wenn ihr nicht genug von Exit Rooms bekommt: Wir haben noch den Escape Room in Marktzeuln für euch getestet.

KURZGEFASST

Espace Time Erlangen
Room: Sherlock wird vermisst!
täglich und nach Vereinbarung verfügbar
Hohe Gastfreundlichkeit
2 Räume für jedermann bespielbar
Preis: ab 69 Euro

Von |27. Dezember 2018|Kategorien: Ausprobiert|Tags: , , , , , , , |